Parodontose

Hauptausrichtung ist hier das Thema MMS, Chlordioxid, etc., aber nicht nur...

Parodontose

Beitragvon DoDo » Mi 30. Jul 2014, 19:33

Ich habe seit einigen Jahren Parodontose. Leider helfen weder die Parodontosebehandlungen beim Z-Arzt, noch die Zahnreinigungen 2x im Jahr um die Parodontose weg zu bekommen. Kann mir hier vielleicht jemand sagen was ich dagegen unternhemen kann? Wäre für jeden Tipp dankbar.
DoDo
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 17:01

Re: Parodontose

Beitragvon Susi Sorglos » Mi 13. Aug 2014, 18:26

Entschuldige bitte DoDo, ich habe deine Frage total übersehen.

Für Parodontose sind Bakterien verantwortlich. Diese Bakterien bilden einen undurchdringlichen Schleimschutzschild über sich und den Zahn. Dein Zahnfleisch weicht vor diesem Schleimschutzschild immer weiter zurück und somit schreitet die Parodontose immer weiter voran. Ich selbst habe meine Parodontose sehr erfolgreich mit MMS (http://www.naturshop.pilzinstitut.eu/pr ... cts_id=102) in den Griff bekommen. Zuerst habe ich meine Zähne morgens und abends damit pur geputzt und danach eine 3minütige MMS-Mundspülung gemacht. Begleitend dazu habe ich zweimal jährlich beim Zahnarzt reinigen lassen. Dadurch dass durch MMS der Bakterienschleim von den Zahnhälsen genommen wurde waren diese dann sehr empfindlich. Dann bin ich dazu über gegangen 2x täglich, immer nach dem Zähneputzen mit einer fluorfreien Zahnpasta, nur noch mit MMS zu spülen. Als das Bluten dann aufgehört hatte bin ich auf eine Mundspülung am Tag zurück gegangen. Im Moment spüle ich zur Vorbeugung alle zwei oder drei Tage mit MMS, mehr ist nicht mehr notwendig.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Parodontose

Beitragvon DoDo » Mi 15. Okt 2014, 10:32

Meine Parodontoseproblem hat sich deutlich gebessert und deswegen denke ich daß es vielleicht einmal an der Zeit ist von meinen Erfahrungen zu berichten. Ich bin einfach begeistert von dieser Fertiglösung die Susi Sorglos mir vorgeschlagen hatte. Ich habe die Fertiglösung wie empfohlen zum Zähneputzen verwendet und anschließend noch eine mehrminütige Mundspülung damit gemacht. Den Effekt daß das Zahnfleischbluten nachgelassen hat habe ich erst etwas später bemerkt was ich aber recht schnell bemerkt habe ist daß die Schwellungen des Zahnfleischs nachgelassen haben. Wie Susi Sorglos geschrieben hatte wurden meine Zahnhälse recht empfindlich weshalb ich dann auch dazu über gegangen bin nur noch Spülungen nach dem Putzen mit Zahnpasta zu machen. Ich mache jetzt morgens und abends nach dem normalen Zähneputzen Mundspülungen über mindestens fünf Minuten. Das ist gefühlt eine ewig lange Zeit aber der Erfolg ist phänomenal in meinem Fall. Ich habe mir einfach eine andere Reihenfolge in der Hygiene angewöhnt und Zähneputzen mit anschließender Mundspülung kommt jetzt als allererstes. Während ich die Mundspülung mache führe ich den Rest meiner Körperhygiene durch. Es ist auch kein Problem mit einem Mund voll Fertiglösung zu Duschen und für die Dusche brauche ich länger als fünf Minuten. Nochmals vielen herzlichen Dank für diese für mich unglaublich wertvolle Information denn mit anderen Möglichkeiten hätte ich wahrscheinlich bald meine Zähne verloren. Ein ganz großes Dankeschön an dieses Forum und an Susi Sorglos.
DoDo
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 17:01


Zurück zu MMS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron