Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Hauptausrichtung ist hier das Thema MMS, Chlordioxid, etc., aber nicht nur...

Re: Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Beitragvon ob-cologne » So 29. Mär 2015, 21:54

Nehme jetzt seit 3 Tagen 80ml und 8 Portionen, jedoch ist der Husten nach wie vor vorhanden :( normal?
Kann man auch auf 100ml bzw 110ml oder mehr steigern?
ob-cologne
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2015, 16:35

Re: Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Beitragvon Susi Sorglos » Mo 30. Mär 2015, 00:46

80ml auf 1 Liter entspricht einem Tropfen MMS je Portion (bei 8 Portionen). Das kann selbstverständlich auch gesteigert werden. Nach neueren Erkenntnissen sollte man eher kleine Dosen anstatt der früher hohen Dosen etablieren. Kleine Dosen bedeutet aber 3 bis 4 Tropfen MMS. Da 10ml einem Tropfen MMS entsprechen kann die Einzeldosis also auch bis auf 40ml erhöht werden.

Ein anderer Punkt ist die Zeit. Ein Infekt der schon etabliert ist wird zwar etwas schneller abheilen als ohne MMS, leider braucht er aber dennoch seine Zeit. Ein Husten muss also nicht unbedingt nach ein oder zwei Tagen schon vorbei sein. Unter Umständen kann das bis zu 14 Tage gehen.

Ich war früher mal beim Arzt wegen eines bis dahin schon etwa drei Wochen lang anhaltenden, quälenden Hustens. Der Arzt wollte mir Antibiotika verordnen. Als ich ihn fragte was denn wäre wenn ich das Antibiotika nicht nähme, sagte er "Dann geht es einfach länger mit dem Husten!" Ich habe natürlich kein Antibiotika genommen, mein quälender Husten ging dann noch etwa sechs Wochen weiter und war dann wie aufgelöst.

Was ich damit sagen will: Ein Husten kann längere Zeit dauern. Mit Husten versuchen die Körpersysteme "auszuwerfen". Lass es geschehen, auch wenn der Husten vorerst noch trocken sein sollte. Da bei dir eine Viren/Bakterienlast schon seit einiger Zeit vorliegt dauert es natürlich seine Zeit. Wenn eine Last bereits vorliegt kann Chlordioxid höchstens noch die Immunsysteme unterstützen und ein wenig entlasten. Der Ablauf wird zwar zeitlich etwas geraffter ablaufen, braucht aber dennoch seine Zeit.

Sei etwas geduldiger mit dir und deinen Systemen.
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Beitragvon ob-cologne » Mo 30. Mär 2015, 08:13

Kann ich denn zusätzlich zur CD Fertigmischung noch einen pflanzlichen Hustenstiller nehmen, da ich ja bald auch wieder Arbeiten muss und dort auch ziemlich viel telefonieren?

Leider habe ich diese Geduld nicht mehr, da es sich mittlerweile zu lange hinzieht und zu oft wiederholt :(
Ist zudem eine Eigenbluttherapie möglich mit CD Einnahme, da ich morgen einen Termin bei meinem Heilpraktiker (der gleichzeitig auch Arzt ist) habe und dieser es diesmal wohl anwenden wollte.
ob-cologne
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Mär 2015, 16:35

Re: Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Beitragvon Gozilla » Mo 30. Mär 2015, 18:49

Bei Chlordioxid solltest Du einfach berücksichtigen daß es die oxidative Seite belegt. Nimmst Du gleichzeitig Antioxidantien ein so heben sich beide gegenseitig auf. Sind in Deinem Hustensaft also Antioxidantien so solltest Du diesen im Zeitversatz zu der Fertiglösung einnehmen. Ich wüßte nicht warum sich die CD-Fertiglösung mit einer Eigenbluttherapie beißen sollte.
G
Gozilla
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 17:56

Re: Erfahrungen mit CD-Fertigmischung

Beitragvon Susi Sorglos » Mo 30. Mär 2015, 22:57

Dem kann ich mich nur anschliessen.
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Vorherige

Zurück zu MMS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste