Morbus Crohn

Hauptausrichtung ist hier das Thema Heilpilze, aber nicht nur...

Morbus Crohn

Beitragvon HuiBui » So 31. Aug 2014, 09:59

Ich wollte mal von meinen tollen Ergebnissen berichten. Seit Jahren habe ich Morbus Crohn. Ständig mußte ich auf Toilette. Am Tag hatte ich viele, viele sehr flüssige Stuhlgänge. Ich würde mal sagen so zwischen 20 und 40 mal mußte ich täglich zur Toilette rennen. Wenn wir etas planten fielen automatisch alle Sachen raus wo nicht eine funktionierende Toilettenmöglichkeit zur Verfügung stand. Auch längere Autofahrten ohne mehrere Toilettenpausen waren nicht drin. Vor einiger Zeit bekam ich die Empfehlung gegen meine HPV-Warzen die Pilzmischung Jungbrunnen un Verbindung mit MMS zu nehmen. Seit 4 Wochen nehme ich das nun wie empfohlen ein. Die Warzen haben sich zwar noch nicht verändert aber mein Morbus Crohn dafür sehr. Ich konnte es Anfangs nicht glauben aber schon kurz nach Beginn meiner Behandlung verringerte sich die Zahl meiner Toilettengänge. Bis heute bin ich bei 2-3 Gängen täglich angekommen. Und da kommts nicht mehr dünnflüssig wie Wasser sondern breiig. Dieses Freiheits- und Entlastungsgefühl kann sich keiner vorstellen. Ich bin Susi Sorglos hier aus dem Forum wirklich sehr Dankbar für ihre Empfehlung, wenn sie auch anders gewirkt hat wie zuerst geplant.

Da habe ich auch gleich mal eine Frage: Ich habe gehört daß MMS auch per Einlauf bei Morbus Crohn helfen soll. Kann mir da vielleicht jemand was darüber erklären? Wie läuft das? Wo bekomme ich solche Sachen für einen Einlauf her? So viel ich weiß in der Apo, bin mir aber nicht sicher. Wieviel MMS kommt in so einen Einlauf rein und wie ist der Ablauf?
HuiBui
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 11:15

Re: Morbus Crohn

Beitragvon Gozilla » So 31. Aug 2014, 11:51

Hallo HuiBui, herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg. Wenn ich im anderen Thread richtig gelesen habe verwendest du die Fertiglösung.
Mit Einläufen benkommst du das MMS direkt ins Plasma und entlastest deine anderen Körpersysteme. Einen sogenannten Irrigator mit 2-Liter-Behälter bekommst du tatsächlich in der Apotheke. Es macht Sinn die Sache mit dem Einlauf erst mal mit 35°C warmem Wasser zu probieren. Dazu gibst du ca. 150ml Wasser und 1/2 TL Salz in den Irrigator, legst dich flach hin, steckst dir das Schlauchende in den Popo, hältst den Irrigartor etwas höher und lässt der Natur ihren Lauf. Das Wasser wird sich normalerweise automatisch in deinen Darm begeben. Nun ist die Aufgabe das Wasser möglichst lange drin zu behalten. Anfangs etwas weniger Wasser (vielleicht 150ml), dann steigernd. Je öfter du das machst um so mehr Wasser geht hinein. So um die 800ml wären dann schon prima. In die Einlaufflüssigkeit sollte man dann in jedem Fall auch einen TL voll NaCl tun. Die Einläufe werden Anfangs nicht so einfach sein, Übung macht den Meister.

Wenn du soweit bist daß du das Wasser 20 Minuten halten kannst dann kanns los gehen. Zuerst würde ich den Darm 3x mit 35°C warmem Wasser (und Salz) spülen um die vorhandenen Verunreinigungen zu lösen, aufzulösen und abzugeben. Dann würde ich so um die 350ml 35°C warmes Wasser mit 40ml (entspricht 4 Tropfen aktiviertes MMS) der Fertiglösung und einem gestr. TL Salz mischen und auf die selbe Weise in den Popo lassen. Anfangs würde ich einen Einlauf täglich machen, nach einer Woche dann etwa alle zwei Tage einen bis es gut ist.
Gozilla
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 17:56

Re: Morbus Crohn

Beitragvon Susi Sorglos » Mi 3. Sep 2014, 10:28

Liebe HuiBui,

dem was Gozilla geschrieben hat kann ich nur beipflichten. Oft hilft es auch wenn du während des Einlaufs den Bauch massierst.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Morbus Crohn

Beitragvon HuiBui » Di 7. Okt 2014, 21:49

Also ich muß ehrlich sagen daß ich mich bis jetzt an Einläufe noch nicht rangetraut habe. Dennoch hat sich mein Morbus crohn mit Heilpilzen und der Fertiglösung inzwischen schon sehr deutlich gebessert.
HuiBui
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 11:15


Zurück zu Heilpilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron