HPV (Condylome, Feigwarzen)

Hauptausrichtung ist hier das Thema Heilpilze, aber nicht nur...

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Susi Sorglos » Di 25. Aug 2015, 16:34

Liebe Kombucha,

vom Kombucha empfiehlt es sich 0,25 bis 0,5 Liter täglich zu trinken. Auf Dauer ist es natürlich günstiger eine eigene Kombuchafarm zu betreiben.

Bei den Kapseln kommt es auf deine Verträglichkeit an. Manche Leute haben mit einer Kapsel/Tag genug. Ich nehme z.B. täglich mehrere Kapseln ein, problemlos.

In der Regel sagt man je Pilz/Mischung bis zu 3x4 Kapseln/Tag mit einem Glas Wasser zusammen (kann auch Kombucha sein). Die Kapseln werden hierbei in der Regel immer zum Essen dazu genommen. Auf diese Art wird Magen und Verdauungssystem weniger belastet.

Berichte doch wieder wie es dir ergangen ist
Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Kombucha » Mi 26. Aug 2015, 18:03

Hallo Susi.
Danke für Deine Antwort. Erfolgt die Einnahme der Pilze denn dauerhaft oder als Kur? Auf Dauer wird es ja recht kostspielig mit den Kapseln :( gibt es diesbezüglich Alternativen? LG
Kombucha
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 13:01

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Susi Sorglos » So 30. Aug 2015, 11:36

Liebe Kombucha,

in vielen Fällen erfolgt die Heilpilzeinnahme als Kur. Wie es sich bei dir ganz speziell auswirkt musst du sehen.
Eine Kur kann aber auch evtl. über zwei Jahre andauern.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Kombucha » Do 15. Okt 2015, 20:57

Hallo.
Ich wollte nochmal kurz Rückmeldung geben, die Pilzkapseln Jungbrunnen sind zu Ende und haben bisher keinerlei Wirkung gezeigt, werde davon auch keine weiteren kaufen, da mir diese zu teuer sind. Inzwischen betreibe ich eine eigene Kombucha Produktion, das Getränk werde ich weiterhin einnehmen, schmeckt nicht schlecht und schaden kann es sicher nicht, aber in Bezug auf die Feigwarzen ist auch hier kein Erfolg festzustellen.
LG
Kombucha
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 13:01

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Susi Sorglos » Fr 16. Okt 2015, 17:59

Liebe Kombucha,

das tut mir sehr Leid dass dir die Heilpilze nicht helfen konnten. Die Zeit war jedoch leider viel zu kurz dazu. Heilpilze brauchen ihre Zeit.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Kombucha » Sa 17. Okt 2015, 11:47

@Susi
Ich denke nicht, dass man pauschal sagen kann , die Zeit war zu kurz, andere nehmen die Heilpilze ein und stellen schnell Erfolge fest, was ihre Leiden betrifft, wie ich hier gelesen habe. Bei einem Preis von knapp 60 Euro für eine Dose Jungbrunnen, die wenn man 6 Kapseln dem Tag einnimmt 20 Tage (!!!) reicht, muss (ich zumindest) mir schon überlegen, ob ich dass für ein oder zwei Jahre fortführe, mit dem "Risiko" dass sich trotzdem nichts tut. Klar, schaden würde es bestimmt nicht und einer würde dabei sicher gewinnen... der Verkäufer!!!
Kombucha
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 13:01

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Tactical » Sa 17. Okt 2015, 15:29

Mir hat der Reishi in Sache Atemprobleme auch sehr rasch geholfen, allerdings brauchte ich bei anderen Sachen bis zu einem Jahr bis ich Erfolge hatte. Muß ja auch nicht sein daß Heilpilze IMMER und bei JEDEM helfen.
Tactical
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 18:07

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Kombucha » Sa 17. Okt 2015, 16:34

@Tactical
So seh ich es auch... War einen Versuch wert und wär schön wenn es geholfen hätte, aber nicht weiter dramatisch. Die Prognose speziell bei der HPV Problematik ist ja leider auch nicht die Beste. Schade, aber kann man nix machen.
Kombucha
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 13:01

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon Tactical » So 18. Okt 2015, 10:34

Kombucha, wie lange hast Du die Heilpilze denn genommen?
Tactical
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 18:07

Re: HPV (Condylome, Feigwarzen)

Beitragvon MilfordCu » Do 22. Okt 2015, 02:43

Nahrungstabus
1. Die Ernährung zu verbessern, die Raucherentwöhnung und die Alkohol zu vermeiden.
2. Zum einen kann man durch die Benutzung von Kondomen beim Geschlechtsverkehr das Risiko einer Ansteckung vermindern. Zum anderen gibt es auch einen Impfstoff: Die Vierfach-Impfung gegen HPV schützt zum einen gegen HPV-16 und -18, die hauptsächlich für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich sind, zum anderen auch gegen HPV-6 und HPV-11, die einen Großteil der Feigwarzen verursachen. Ein weiterer verfügbarer Impfstoff ist nur gegen HPV-16 und -18 gerichtet.
Lächeln und fabelhaft sein sind die besten Möglichkeiten, dich an deinen Feinden zu rächen. Sie hassen, dich so zu sehen.
MilfordCu
 
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Okt 2015, 10:24

VorherigeNächste

Zurück zu Heilpilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron