Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Hauptausrichtung ist hier das Thema Heilpilze, aber nicht nur...

Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon Nickimaus » Mi 16. Jul 2014, 11:45

Hallo zusammen!

Ich habe ein Problem das diesem mal nicht mich betrifft sondern meinen Mann.
Er hat schon einige Tattoos und es gab nie Probleme. Er hat sich vor 2 Jahren ein Tattoo mit ein bißchen Rot gemacht und da war auch alles ok. Letztes Jahr im Jänner hat er sich wieder ein Tattoo machen lassen mit mehrerer roter Stellen und hatte zuerst auch keine Probleme...ausser das eine kleine rote Stelle etwas länger gebraucht hat zum verheilen. Dann plötzlich im Juni fing es an das er eine Allergie bekam....das heisst, bei allen roten Stellen vom grossen Tattoo. Richtige harte Buckel wie so troekene Exzeme, aber nicht schuppig. Nach vielen Untersuchungen und nachfragen konnte festgestellt werden, dass er wohl allergisch ist..aber die Farbe usw nicht schlecht war. Keiner hat bis jetzt so eine Art von Allergie bei einem Tattoo gesehen. Er wurde jetzt schon des öfteren mit Cortisonsalbe behandelt und dann geht es komplett weg, aber sobald er damit aufhört, kommt es innerhalb von 2-3 Wochen wieder. Der nächste Weg ist Cortison mal spritzen :-(
Im schlimmsten Fall lebt er halt damit, denn Rot kann man nicht gut weglasern leider.
Er hat sich geschworen, nie wieder ein Fabttattoo....nur noch ein Tattoo..das Portrait unserer Tochter auch am gleichen Bein ohne Farbe.
Ging 2 Wochen gut nach dem Stechen...kaum verheilt gings los...auf einmal wurde das komplette Tattoo knallrot so leicht pickelig (wie Nesselsucht)
Wir wieder ins Krankenhaus....hat man auch noch nie gesehen in der Art. Jetzt hat er eine andere cortosonähnliche Salbe bekommen und muss beide Tattoos täglich cremen und mit Folie abdecken 2 Wochen. Eine Woche ist schon um....es ist ein Stück besser geworden.
Sie vermuten eine Kontaktdematitis, die durch das Farbtattoo ausgelöst wurde.
Im schlimmsten Fall bekommt er das vielleicht gar nicht mehr weg :-(((((((((((((((((((((((((((((((((((((((

Wollte mal fragen ob jemand sich mit so Allergien oder Demertitis auskennt und ob es da evtl auch etwas gibt wo man probieren könnte....es wäre egal wenn es was wäre wo die Rote Farbe rauszieht, ich glaub das wär ihm eh Recht.
Aber wichtig wäre in erster Linie, dass wenigstens das Portrait unserer Tochter unversehen ist......


Danke und LG
Nicki
Nickimaus
 
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:23

Re: Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon Susi Sorglos » Mi 16. Jul 2014, 23:20

Liebe Nicki,

ich denke er kommt nicht darum herum die Tattoos weglasern und -ätzen zu lassen. Das Zeugs muss raus aus dem Körper wenn er so darauf reagiert. Cortison hilft nur im Moment und nur weil das Immunsystem lahm gelegt wird. Ein lahmgelegtes Immunsystem kann aber auf der anderen Seite nicht gegen die vielen Angriffe von aussen angehen. Die Situation würde sich also vermutlich schlimmer und schlimmer steigern.
Das Immunsystem weigert sich diese Substanzen zu akzeptieren und wird diese immer bekämpfen und aus dem Körper werfen wollen.
Es tut mir sehr Leid, ich hätte dir gerne etwas positiveres geschrieben.

Ich könnte mir für ihn ABM in Kombination mit Reishi sehr gut vorstellen. Gehen beide in Synergie auf Immunsystem, Hautprobleme und Allergien ein. Gut wäre in diesem Zusammenhang VitaminC zum "pushen".
Eine gute Lösung könnte die Mischung HIGH POWER http://www.naturshop.pilzinstitut.eu/pr ... ucts_id=35 sein. Da sind ABM, Reishi und VitaminC (CamuCamu) drin. Ebenso etwas Chlorella zum entgiften und Moringa für die Hautpflege.

Bei Auftreten von Hautsymptomen verwenden viele Anwender äusserlich MMS. Dies verhindert dass von aussen Bakterien durch die Hautbarriere dringen und die Sache noch verschlimmern.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon WISO » Sa 19. Jul 2014, 17:07

@Nickimaus
Also für mich sieht das auch so aus als ob er da etwas im Körper hätte das das Immunsystem nie und nimmer akzeptieren wird.
wilfried
WISO
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:51

Re: Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon Nickimaus » Do 24. Jul 2014, 13:01

Ach shit.....

Danke aber für eure Meinung!
Nickimaus
 
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:23

Re: Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon Susi Sorglos » Do 24. Jul 2014, 17:26

Liebe Nicki,

vielleicht braucht sein Immunsystem nur die richtige Richtung. Ich würde es mal mit HIGH POWER und reichlich CHLORELLA PLUS versuchen. HIGH POWER um das Immunsystem zu "formatieren" (nicht klein zu kämpfen wie mit Cortison) und CHLORELLA PLUS um die Gifte zu binden und auszuschleusen.

HIGH POWER hilft dem Immunsystem auch bei seinen Abwehraufgaben solange dein Mann noch Cortison nehmen muss. Zudem niveliert HIGH POWER das Immunsystem wieder aus.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Hilfe bei Kontaktdermatitis?

Beitragvon Richard R. » Do 24. Jul 2014, 21:00

Also ich würde da auch nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen.
Cortison ist zwar ein starker Tobak, aber vielleicht helfen die von Susi Sorglos genannten Dinge ja.
richard
Richard R.
 
Beiträge: 17
Registriert: So 22. Jun 2014, 15:06


Zurück zu Heilpilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron