Prostata

Hauptausrichtung ist hier das Thema Heilpilze, aber nicht nur...

Prostata

Beitragvon Richard R. » Mi 23. Jul 2014, 14:08

Hätte da mal eine etwas heikle Frage. Kennt sich jemand mit einer vergrößerten Prostata und was man dagegen tun kann aus?
Richard
Richard R.
 
Beiträge: 17
Registriert: So 22. Jun 2014, 15:06

Re: Prostata

Beitragvon Susi Sorglos » Mi 23. Jul 2014, 23:02

Lieber Richard,

handelt es sich bei dir um eine benigne Prostatahyperplasie = BPH oder eher was bösartiges?

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Prostata

Beitragvon Richard R. » Do 24. Jul 2014, 21:02

Nene Susi Sorglos, das ist wohl vermutlich noch kein Krebs. Einfach nur deurtlich vergrößert. Die PSA-Werte stimmen auch noch sagt der Onkel Doktor.
richard
Richard R.
 
Beiträge: 17
Registriert: So 22. Jun 2014, 15:06

Re: Prostata

Beitragvon Susi Sorglos » Do 24. Jul 2014, 21:37

Lieber Richard,

wie ich gelesen habe kennst du dich doch mit Borax aus?
Hast du das schon einmal probiert?

Ansonsten würde ich in deinem Fall die Heilpilzmischung HIGH POWER und 2-3 Liter/Tag basisches, energetisiertes Wasser nehmen. In HIGH POWER befinden sich gerade für eine vergrösserte Prostata wichtige Heilpilze. Andere dort vorhandene Heilpilze helfen die Körpersysteme auszurichten.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Prostata

Beitragvon Richard R. » Do 24. Jul 2014, 21:43

Aber nein, ich kenne mich mit Borax nicht aus. Ich habe nur aufgrund des Borax-Thread etwas recherchiert und im Thread nachgerechnet. Sorry, wenn da ein falsches Bild entstanden ist. Ich schreib das gleich nochmal in den Borax-Thread rein, ich will ja nicht daß jemand denkt ich will mich hier mit falschen Federn schmücken.
Ein Versuch ist es vielleicht wert, ich probiere mal deine Vorschläge aus und berichte dann wieder.
richard
Richard R.
 
Beiträge: 17
Registriert: So 22. Jun 2014, 15:06

Re: Prostata

Beitragvon Richard R. » Fr 29. Aug 2014, 10:40

Ich nehme jetzt schon eine zeitlang Borax ein und habe das Gefühl daß sich meine Lage deutlich gebessert hat.
Ich bekam schon vor etwa 8 Jahren vom Hausarzt gesagt daß ich eine vergrößerte Prostata hätte. Ich meine er fasslte etwas von 44mm und ich hab keine Ahnung ob das schlimm oder besonder schlimm ist. Der Hausarzt hatte auch nichts weiteres dazu gesagt. Nach der Vorsorge-Darmuntersuchung vor fünf Jahren sagte mir der dortige Arzt ich solle mal dringend meine Prostata untersuchen lassen. Ich hatte zu der Zeit immer ein verhaltenes Stechen in der Prostatagegend gespürt. Einige Tage nach der Untersuchung war das Stechen weg. Vor etwa zwei Monaten begann ich einen fast permanenten Druck in der Gegend meiner Prostata zu spüren. Besonders auffallend war es wenn ich morgens im Bett auf dem Rücken lag. Da macht man sich schon so seine Gedanken. Dieses Druckgefühl habe ich jetzt die meiste Zeit nicht mehr. Ich nehme seit 14 Tagen 400-450mg Borax täglich.
richard
Richard R.
 
Beiträge: 17
Registriert: So 22. Jun 2014, 15:06

Re: Prostata

Beitragvon Susi Sorglos » Sa 30. Aug 2014, 10:02

Lieber Richard,

meinst du nicht dass es vielleicht besser ist dein Problem mal vom Arzt abklären zu lassen? Also zumindest eine Diagnose würde ich mir holen, was danach kommt kann man ja dann immer noch mal sehen.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23


Zurück zu Heilpilze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron