Seite 1 von 1

Trinkwasser verseucht??

BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 10:03
von Biene
Ich habe da einen interessanten Artikel zu unserem Trinkwasser gefunden. Vielleicht interessiert sich hier jemand dafür
http://www.sein.de/archiv/special/sein- ... -nass.html
Biene

Re: Trinkwasser verseucht??

BeitragVerfasst: Fr 21. Nov 2014, 18:39
von Gozilla
Tja, im Trinkwasser ist aber noch deutlich mehr drin. Nach neuesten Untersuchungen findet man im Trinkwasser (ebenso im Mineralwasser) auch Uran in teilweise bedenklichen Dosierungen. Da wird dann einfach die Liste der akzeptierten Inhalte nach oben angeglichen. Niemand weiss wie sie das Uran raus bekommen sollen. Aber das ist noch lange nicht alles...
G

Re: Trinkwasser verseucht??

BeitragVerfasst: Di 25. Nov 2014, 09:49
von Susi Sorglos
Liebe Leute,

es gibt nicht nur einen Grund warum ich immer wieder auf Osmosewasser plädiere. Ich habe mir vor jahren eine solche Anlage gegönnt. Was soll ich sagen - es ist einfach phänomenal. Keine Kaffeemaschine und kein Wasserkessel können jemals mehr verkalken, dies ist die rein optische Variante. Die gesundheitliche überragt dann aber gewaltig. Reines, unbelastetes Wasser hat eine Reinigungskraft die kein Medikament erzeugen kann. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tatsache dass das Wasser einen pH-Wert von sage und schreibe 9,12 besitzt. Dies wirkt der täglichen Säureflut etwas entgegen. Aber ich werde hier an dieser Stelle aufhören, ich merke schon dass ich ins Schwärmen komme.
Ok, ob jetzt eine Vitalisierung mittels Keramikeinsatz erforderlich ist mag dahingestellt sein, drinne hab ich einen solchen jedenfalls. Manche Leute vitalisieren ihr Wasser auch mit Mineralien.

Susi

Re: Trinkwasser verseucht??

BeitragVerfasst: Mo 15. Dez 2014, 16:56
von WISO
Das Thema Wasser kann gar nicht hoch genug bewertet werden. Wir haben zwar in Deutschland in der Regel eine recht gute Qualität, wo sich andere Länder eine Scheibe von abschneien könnten, aber warum alles akzeptieren? Warum nicht besser machen? Oft genug werden die Grenzwerte einfach erhöht, nur weil sich der Wassermeister nichts mehr einfallen lassen kann um die Werte zu erfüllen.

Re: Trinkwasser verseucht??

BeitragVerfasst: Di 20. Dez 2016, 10:46
von Běnxìng
Das waren noch Zeiten als mein Heimatdorf durch eine eigene Quelle versorgt wurde. Was würde ich geben um das auch heute wieder haben zu können.
Bei uns ist das Wasser leider schrecklich Kalkhallig und kaum trinkbar. Eine Osmosewasser-Anlage war mir bis dato meist zu teuer, vielleicht sollte ich das Geld aber mal dafür ausgeben.
Bisher verwenden wir nur einen "einfachen" Wasserfilter der direkt am Wasserhahn befestigt ist.