Gestationsdiabetes (SS-Diabtetes)

Gestationsdiabetes (SS-Diabtetes)

Beitragvon Nickimaus » Do 18. Jun 2015, 12:29

Hallo Zusammen!

Ich bin mittlerweile in der 26 ssw und mein Zucker war immer in Ordnung.
Jetzt kam bei dem 0GTT - Zuckertest leider eine leichte Erhöhung zum Vorschein beim Nüchternwert. Der sollte ja max. bei 92mg liegen und bei mir waren es 96mg.
Bei der Messung eine Std. nach dem Zuckerwasser war der Wert ok und auch 2 Std. nach der Messung war er ok. Trotzdem wurde ich gleich eingestuft als SS-Diabetikerin :?
Ich habe eine simple Erklärung dafür, warum der Nüchternwert erhöht war.....ich habe ca. 6 Wochen fast nur Kohlenhydrate gegessen, oftmals zweimal täglich. Kartoffeln und seeehr viele Nudeln. (Hatte einen totalen Appetit da drauf :-/ ) Und Eis :-(
Dann oftmals keine Bewegung.
Ich hab leider auch nicht wirklich daran gedacht das Kohlenhydrate den Zuckerwert in die Höhe treiben ich Depp. Sonst hätte ich einige Zeit vor dem Test etwas mehr aufgepasst.....und auch für die Zunkunft natürlich.

Tja einige Tage später jetzt, war bei der Messung am Finger der Zucker wieder normal.
Ich hatte schon vor der Schwangerschaft ab und an mal den Zucker leicht erhöht aber das war dann immer an den nächsten Tagen wieder ok. Kam immer drauf an was ich grad gegessen hatte und der Internist meinte das kann mit den Gallensteinen zusammen hängen...denn meistens dann hatte ich auch etwas Probleme damit.
Ich weiss ja aber wie ich mich richtig ernähren sollte und hab das immer gleich wieder im Griff.
Doch in der SS sind die im KH beinhart, dass interessiert die nicht ob der Wert jetzt wieder gepasst hat, was man gegessen hat usw..... :-(
Jetzt soll ich eine Diäteinsculung bekommen und ein Messgerät zum 6 mal täglich Blutzucker messen......und falls der Zucker dann noch öfters erhöt ist dann soll ich Insulin spritzen. TZZZ das entscheide ich aber schon noch selber...denn ich weiss ja was zu tun ist.

Was ich jetzt fragen wollte ist, gibt es etwas was ich nehmen könnte vor dem Essen oder danach, was mich die Kohlenhydrate bzw den Zucker besser verdauen lässt? Ich reisse mich jetzt sowieso am Riemen beim Essen und lass mich nicht mehr so gehen mit meinen Gelüsten ganz klar, nicht das ich das Kind gefährde.
Doch wenn ich mal was deftiges Essen möchte oder ich wieder so Drang nach viel Kohlenhydraten habe......gäbe es da was was die Verdaaung untersützt und ich in der Schwangerschaft nehmen darf?

Es wäre mir echt geholfen damit.


LG
Nicole
Nickimaus
 
Beiträge: 58
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:23

Re: Gestationsdiabetes (SS-Diabtetes)

Beitragvon Gozilla » Fr 19. Jun 2015, 08:23

@Nickimaus

Also ich würde mir da keine allzu großen Sorgen machen. Eine Schwangerschaft zieht solche "Minimalauswirkungen" immer nach sich. Ich meine daß sich das nach Deiner Schwangerschaft wieder gelegt hat.

Um dem Blutzucker entgegen zu wirken kannst Du auch den Heilpilz Coprinus Comatus nehmen. Bestehen durch die Schwangerschaft leichte Gewebseinlagerungen so käme evtl. die Mischung Sana Lymph in Frage. Da hast Du Coprinus, Polyporus, Cordyceps und etwas Chlorella. Coprinus gegen den Blutzucker, Poyporus wegen der Einlagerungen, Cordyceps für die Lunge und das Gemüt und Chlorella um die Gifte sanft raus zu bekommen.
G
Gozilla
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 17:56


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron