BORAX

Hauptausrichtung ist hier das Thema Borax, aber nicht nur...

Re: BORAX

Beitragvon Ines » Mi 6. Mai 2015, 18:02

wow....sozusagen die Turboversion, Bernie :lol:
Ich habe noch eine Frage. Möchte meinen Körper entsäuern und habe Bio Base Aktiv und L(+)-Milchsäure 21% zur Wasserdesinfektion bestellt und bekommen.
Frage wie wende ich die Milchsäure an?
Bei den Bio Base ist es klar - aber bei der Milchsäure steht nichts dabei... :roll:
Ines
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 17:20
Wohnort: 97486 Königsberg

Re: BORAX

Beitragvon Susi Sorglos » Mi 6. Mai 2015, 18:41

Liebe Ines,

ich nehme 3x20 Tropfen täglich und tue diese jeweils in einen Tee rein. Schmeckt als ob du Tee mit Zitrone trinken würdest. Ist echt gut. Krebskranke gehen etwas höher in der Dosierung.

Nimm die Milchsäure bitte niemals pur ein.
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: BORAX

Beitragvon Ines » Mi 6. Mai 2015, 19:11

alles klar - mache ich. Danke!
Ines
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 17:20
Wohnort: 97486 Königsberg

Re: BORAX

Beitragvon Ines » Mo 15. Jun 2015, 11:58

Hallo! Hier bin ich wieder! Meiner Schulter geht es immer besser!! Kaum zu glauben, dass ich vor gar nicht langer Zeit so starke Schmerzen hatte...
Jetzt habe ich eine andere Frage: Mein Sohn hat seit einiger Zeit Geschmacksstörungen - also, er kann nicht mehr richtig schmecken. Egal was er isst, es schmeckt nach Pappe sagt er.
Ich habe gehört, dass Zink helfen soll. Er sollte auch zur Blutabnahme gehen, da es vielleicht auch an der Schilddrüse liegen könnte (ich wurde schon vor Jahren opieriert...)
Was könnte ich ihm denn geben, damit es besser wird?
LG Ines
Ines
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 17:20
Wohnort: 97486 Königsberg

Re: BORAX

Beitragvon Susi Sorglos » Mo 15. Jun 2015, 12:02

Liebe Ines,

Geschmacksstörungen können unterschiedliche Auslöser haben. Hier wäre eine solide Diagnose zuerst einmal sinnvoll. Einfach etwas "ins Blaue hinein" zu substituieren macht wenig Sinn.

Wichtig hierbei wäre auch wie und mit was dein Sohn seine Geschmacksnerven traktiert. Vielleicht ist hier schon ein guter Ansatz zu sehen.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: BORAX

Beitragvon Ines » Mo 15. Jun 2015, 12:09

Janni raucht nicht, Alkohol in Maßen. Essen tut er eigentlich gesund. Da achte ich darauf. Nur in der Mittagspause muss er sich hin und wieder beim Metzger was kaufen. Ich gebe ihm momentan auch Vitamin D3. Er sollte wirklich mal seine Blutwerte testen lassen. Mal gucken was dabei rauskommt. Danach zum HNO - und dann sehen wir weiter.
Ines
Ines
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 17:20
Wohnort: 97486 Königsberg

Re: BORAX

Beitragvon Susi Sorglos » Mo 15. Jun 2015, 16:05

Ja Ines,

mach das doch mal. Erst versuchen auszuschließen was geht, den Rest schaut man dann mal.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: BORAX

Beitragvon Denis » Mi 23. Dez 2015, 16:03

Hallo,


ich würde gerne Wissen wie lange ich Borax zur Fluorid Entfernung nehmen sollte?
Bin 35/Männlich und würde 400mg Borax täglich zu mir nehmen.
Ich wäre über aus dankbar für eine Antwort:)
Vielen Dank an euch lieben.

Liebe Grüße Denis
Denis
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 15:57

Re: BORAX

Beitragvon Joe » Do 7. Jan 2016, 21:57

Das kann Dir niemand so genau und auf die Ferne sagen. Es kommt auf Deinen Zustand und Deine bisherige Ernährung und Deinen bisherigen Lebenswandel und Dein zukünftiges Verhalten an. Du siehst, eine Näherungsprognose ist von so vielen Dingen abhängig.
Joe
Administrator
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 11:43

Re: BORAX

Beitragvon Ralfael » Mi 27. Jan 2016, 12:25

Hallo,

ich hab so eine tolle Kalkschulter und bin beim durchsuchen des Netzes über Osmosewasser auch dann irgendwann mal bei Borax gelandet.

Nach diversen Recherchen und meiner nicht perfekt gelaufenen Schulter Nadel Lavage würde ich das jetzt gern noch probieren um das Problem in den Griff zu bekommen.
Ich habe jetzt einige Händler in England, Litauen und in der Schweiz gefunden bei denen man Borax bekommt. Allerdings bin ich etwas verunsichert ob es immer das "Borax" ist das man auch zu sich nehmen kann. Könnte mir hier jemand eine Hilfestellung geben wo ich das "gute" Zeugs bekomme ;)

Hoffe das die Kombi Osmosewasser (das dem Körper ja anscheinend auch Kalk entzieht) und Borax mir das restliche Kalk aus der Schulter "löffelt".

Merci
Ralfael
Ralfael
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 12:19

VorherigeNächste

Zurück zu Borax

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron