Willis Krebsbericht

Da sich sehr viele Fragen aus verschiedenen Bereichen um Krebs drehen wurde dieses separate Forum eingerichtet

Willis Krebsbericht

Beitragvon Gozilla » Sa 27. Dez 2014, 21:48

Zuerst einmal vielen Dank für die große Mühe diesen sehr langen Bericht zusammen zu stellen und zu bearbeiten.
Entsprechend lang dauert es auch diesen Bericht zu lesen, dennoch ist er wirklich sehr lesenswert, wenn auch traurig.
Auf Willi bezogen trifft das zu was ich eben in diesem Thread geschrieben habe viewtopic.php?f=62&t=245
Willi hätte eine außenstehende Person gebraucht die ihn vielleicht unterstützt und beraten hätte.
In seinem Werdegang ist das verzweifelte hüpfen von einem Präparat auf das andere zu erkennen. Sicherlich kann meine Meinung nicht für eine 100%ige Heilung bei Krebs verantwortlich gemacht werden, sinnloses Herumsuchen und Dinge in sich hinein Stopfen können dies jedoch bestimmt auch nicht.

Natürliche Heilmittel brauchen ihre Zeit. Das kann man auch schön am Krebsthread von Maria erkennen viewtopic.php?f=62&t=55. Erst die Langzeitanwendung zeigt ob der eingeschlagene Weg der richtige ist. Für Leute im Endstadium gilt dies natürlich nicht, da gehts ums Ganze und es bleibt auch nicht mehr viel Zeit. Um so wichtiger ist aber gerade hier der Beistand eines gut meinenden Außenstehenden. Nicht Beileid ist gefragt, nicht Mitheulen ist gefragt, sondern Beistand und möglichst klare Gedanken.
G
Gozilla
 
Beiträge: 75
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 17:56

Re: Willis Krebsbericht

Beitragvon Susi Sorglos » Sa 27. Dez 2014, 21:57

Ich sehe in Willi´s Weg seine überaus hohe Verzweiflung. Ein Urteil über Willi möchte ich mir in keinem Fall erlauben.
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Willis Krebsbericht

Beitragvon WISO » So 28. Dez 2014, 11:42

Ich denke es steht niemandem zu über die Entscheidungen einer Person zu urteilen, die den für sich besten Weg gesucht hat.
Ich denke es wäre schrecklich für mich wenn ich auch in einer solchen Situation wäre. Da Krebs aber die Sterbestatistik an der zweiten Stelle belegt ist die Wahrscheinlichkeit recht groß daß ich eines Tages auch meine Überlegungen anstellen muß, ich hoffe ich treffe dann die richtigen Entscheidungen.
wilfried
WISO
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:51

Re: Willis Krebsbericht

Beitragvon Susi Sorglos » So 28. Dez 2014, 12:18

Lieber Wiso,

dafür bist du hier ja prima aufgehoben. Hilfe und Beistand kannst du hier immer erwarten.

Susi
Wer einmal - nur einmal - über den Tellerrand hinausgeschaut und Möglichkeiten erkannt hat wird sich nie wieder im Leben kleinducken. ;-)
Benutzeravatar
Susi Sorglos
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 14:23

Re: Willis Krebsbericht

Beitragvon WISO » So 28. Dez 2014, 12:20

Dieses Gefühl habe ich auch. Ich fühle mich recht gut aufgehoben hier in diesem Forum.
wilfried
WISO
 
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:51


Zurück zu Krebs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron